Was ist die Dorn-Therapie?

Die Dorn-Therapie ist eine aus dem Humanbereich stammende, sanfte Heilmethode, bei der die Wiederherstellung der korrekten Statik, sowie das Beheben von Fehlstellungen des Skeletts, im Vordergrund stehen. Denn aus den Schmerzen, die diese verursachen, können weitere Fehlhaltungen und Erkrankungen entstehen.

Eine speziell auf Hunde angepasste Dorn-Therapie kann Fehlstellungen von Wirbelkörpern, Iliosakralgelenken, Gelenke, Kiefer und Rippen auf schonende Art beheben. Auch Folgen von chronischen Erkrankungen wie etwa Hüft-  oder Ellenbogendysplasien, Arthrosen, Bandscheibenerkrankungen, Spondylosen oder Ischialgien lassen sich so behandeln.

Was ist die Breuss-Massage?

Die Breuss-Massage ist keine Massage im eigentlichen Sinne. Mittels verschiedener Griffe wird ganz sanft die Wirbelsäule gedehnt und dadurch werden die Bandscheiben entlastet. Sie wird sehr oft mit der Dorn-Therapie kombiniert. Eine Breuss-Massage beruhigt, lindert Schmerzen und entspannt nachhaltig.

Quelltext: Buch Dorn-Therapie für Hunde, Susanne Schmitt und Sabine Zemla, September 2017

Wann ist eine Sitzung ratsam oder empfehlenswert?

Dorn-Therapie kann immer eingesetzt werden. Egal ob für einen allgemeinen Check oder bei spezifischen Fragen oder Problemen.

Einige Beispiele:

  • der Hund zeigt Auffälligkeiten im Bewegungsablauf/Gangbild

  • Plötzliche Verhaltensveränderung oder -auffälligkeiten (Aggressionen, Ängste, etc.)

  • Bei akuten oder chronischen Erkrankungen und Schmerzzuständen

  • Einfluss auf Dysfunktionen innerer Organe

  • Regelmässige Checks vom Junghund bis zum Senior

  • Begleitung von Sport- oder/und Diensthunden, um die Gesundheit und Mobilität optimal zu unterstützen und zu erhalten

  • und vieles mehr...

Kosten: erste 15 Minuten 40.00 CHF. 

jede weitere 15 Minuten 25.00 CHF

Chantal Baumgartner

+41 79 107 10 97

info@kynoart.ch

(hinterlassen Sie eine Nachricht)

© KYNOART - KYNOVITALIS